Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Veranstaltungen Listen Navigation

Mai 2019

Pferdegestützte Frühförderung

25.05.19 - 26.05.19 | 9:00 - 17:30 Uhr | Flörsheim-Dalsheim
355.00 Euro | Jetzt anmelden

Interdisziplinäre, ganzheitliche frühe Förderung im Rahmen der Reittherapie für Säuglinge, Kleinkinder und Kindergartenkinder Dieses praxisorientierte Seminar richtet sich an Teilnehmer*innen, die mit Säuglingen, Kleinkindern, Kindergartenkindern, aber auch geistig behinderten Kindern bis acht Jahren im Sinne der Frühförderung arbeiten (wollen). Nach einer Einführung und Darstellung der aktuellen Situation in Deutschland unter Berücksichtigung aktueller Projekte, Entwicklungen und Neuerungen, werden rechtliche Grundlagen und Finanzierungsmöglichkeiten erläutert. Die Teilnehmer*innen erarbeiten im Rahmen der Fortbildung ganz praxisnah pferdegestützte Interventionen zur Förderung von Wahrnehmung, Bewegung, Interaktion,…

Erfahren Sie mehr »
Juni 2019

Longieren mit Körpersprache

01.06.19 - 02.06.19 | 9:00 - 17:00 Uhr | Seewen (CH)
360.00 Euro | Jetzt anmelden

Klare Führung und Gymnastizierung aus der treibenden Position Longieren mit Körpersprache aus der treibenden Position basiert auf der Lehre von S. G. Solinski und Bettina Schürer. Diese Arbeit fördert eine tiefe Verbindung zum Pferd. Sie setzt voraus, dass der Mensch sich und seinem Ausdruck immer mehr bewusst wird, um erkennen zu können, was er dem Pferd genau kommuniziert. Verfeinerte Körpersprache beeinflusst Selbstwertgefühl, Selbsthaltung und Gymnastizierung des Pferdes. Im Basiskurs lernen Sie die treibende Position beim freilaufenden Pferd und an…

Erfahren Sie mehr »

Infotag Konstanz

02.06.19 | 9:30 - 15:00 Uhr | Konstanz
50.00 Euro | Jetzt anmelden

Allgemeine Einführung in die Thematik sowie persönliche Beratungsgespräche An dieser Veranstaltung stellt das IPTh sich sowie die von ihm angebotenen Weiterbildungen vor. Weiterhin können im persönlichen Gespräch Fragen geklärt werden. Den Teilnehmern wird somit die Möglichkeit geboten, sich vorab über die Weiter­bildungen und das Institut intensiv zu informieren, indem die Gelegenheit besteht in direkten Kontakt mit der Institutsleiterin zu treten und sich entsprechend auszutauschen. Überdies werden die Grundideen und Umsetzungsweisen der Pferdegestützten Therapie und Pädagogik im Groben vorgestellt, ebenso…

Erfahren Sie mehr »

Pferdegestützte Interventionen

14.06.19 | 9:00 - 17:30 Uhr | Göda
189.00 Euro | Jetzt anmelden

bei traumatisierten Kindern und Jugendlichen Die Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen ist in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus von pferdegestützten Interventionen gerückt. Innerhalb der Fortbildung erarbeiten wir uns einen Überblick über verschiedene Arten von Traumatisierungen und ihre möglichen psychischen Störungsbilder. Wir betrachten die gängigen Therapieverfahren und wie man diese durch pferdegestützte Therapie unterstützen kann. Nach dem theoretischen Teil erproben wir mit allen Teilnehmer*innen die praktische Umsetzung anhand von Fallbeispielen. Dafür stehen Therapiepferde zur Verfügung. Jede/r Teilnehmer*in…

Erfahren Sie mehr »

Im Trab Richtung Schule (ITRiS)

15.06.19 | 9:00 - 18:00 Uhr | Flörsheim-Dalsheim
295.00 Euro | Jetzt anmelden

Pferdegestützte Förderung für Kinder im Vorschulalter Der Bedarf an Frühförderangeboten und Projekten insbesondere im Vorschulbereich ist enorm. Qualitativ hochwertige pferdegestützte Interventionsmaßnahmen hingegen rar. Der Übergang von Kindergarten zu Schule stellt für viele Kinder und deren Eltern eine Herausforderung dar. Die Einschulungsuntersuchung stiftet oft Unsicherheit, Schwächen oder Defizite werden übermittelt. Der Druck bei Eltern und Kind steigt an. „Im Trab Richtung Schule“ ist ein praxisbewährtes Konzept, das gezielte Frühförderung im Hinblick auf schulische Fähigkeiten und Anforderungen beinhaltet. Diese Fortbildung richtet…

Erfahren Sie mehr »

Beziehung(s)erleben

21.06.19 - 23.06.19 | 18:00 - 20:30 Uhr | Konstanz
365.00 Euro | Jetzt anmelden

Ein körperorientiertes und kreatives pferdegestütztes Selbsterfahrungsseminar „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ Martin Buber In diesen zwei Tagen bekommst Du Gelegenheit, Dich selbst in einem pferdegestützten Setting in Beziehung und Begegnung zu erfahren – also Dein „Dich beziehen“ und „begegnen“ zu erforschen, viel mit aber auch mal ohne Partner Pferd. Dabei helfen werden Dir Übungen und Impulse aus gestalttherapeutischen, körpertherapeutischen, erlebnispädagogischen und kreativen Schatzkisten. In einer kleinen Seminargruppe aus maximal acht Teilnehmer*innen und begleitet von vier Therapiepferden eröffnen wir das…

Erfahren Sie mehr »

TGT® Bodenschule:Vertiefung

22.06.19 | 9:00 - 17:00 Uhr | Zuzgen
250.00 Euro | Jetzt anmelden

Aufbauseminar auf das Basisseminar „The Gentle Touch® Bodenschule“ Dieses Seminar bietet den Teilnehmer*innen eine umfassende Weiterbildung in der TGT® Methode, aufbauend auf das TGT® Basisseminar. Wiederholungen aus der Basis und neue Übungen sowie Lösungen von entstandenen Problemen werden behandelt. Inhalt: Vertiefung der Basis-Übungen Schulter-Hinterhandkontrolle am Leitseil Arbeit mit dem langen Leitseil Desensibilisierung Arbeit an der Hand Wie löse ich Probleme beim Training? (Supervision)

Erfahren Sie mehr »

Pferd statt Couch

30.06.19 | 9:00 - 18:00 Uhr | Konstanz
200.00 Euro | Jetzt anmelden

Das Pferd als Medium in der Pferdegestützten Psychotherapie – Einführung und Selbsterfahrung Psychotherapeut*innen suchen nach Möglichkeiten, mit ihren Patient*innen nicht nur in der verbalen Therapie, sondern in körperliche Aktivierung zu kommen und Körperlichkeit als Ressource zu nutzen. Hier kann das Pferd ein wunderbares Medium sein, um gemeinsam mit den Patient*innen an der frischen Luft zu sein, in Handlung und Bewegung zu kommen und ihnen einen Zugang zu neuen Körpererfahrungen zu eröffnen. Immer wieder gibt es weiterhin Patient*innen, Kinder, Jugendliche…

Erfahren Sie mehr »
Juli 2019

Fallsupervision / Videoanalyse

22.07.19 - 23.07.19 | 9:00 - 17:00 Uhr | Konstanz
200.00 Euro | Jetzt anmelden

für Reittherapeut*innen undReitpädagog*innen Die eigene therapeutische und pädagogische Arbeit sollte stetig reflektiert werden. Das hat viele verschiedene Gründe: Wir erhalten einen vertieften Blick auf die Prozesse unserer Arbeit, wir können uns und unser Tun reflektieren, hinterfragen und gegebenenfalls verändern, wir handeln in der Arbeit mit dem/der Klient*in bewusster, da wir die Situationen aus einer Außenperspektive gesehen haben. Supervision ist daher wichtig, um die Angebote für unsere Klient*innen im idealen Fall zu verbessern und zugleich erhöht es die eigene Motivation…

Erfahren Sie mehr »

Das Pferd als Begleiter in Traumapädagogik und Traumatherapie

26.07.19 - 27.07.19 | 10:00 - 17:30 Uhr | Konstanz
200.00 Euro | Jetzt anmelden

Einführung für alle Fachkräfte PI, die mit traumatisierten Menschen arbeiten Die Traumapädagogik und Traumatherapie bietet sehr viele Möglichkeiten, professionell das Pferd einzubinden. Das Pferd kann uns eine offene, kongruente und empathische Grundhaltung schulen und darin unterstützen, nach dem „Guten Grund“ für Verhaltensweisen zu suchen. Das Pferd kann Barrieren zum Einsturz bringen, es kann den traumatisierten Menschen emotional offener werden lassen und ihm zudem positive Momente und Erlebnisse vermitteln. Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Traumafolgestörungen können mit dem Pferd wirksam…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren